Willkommen Informationsforum für
modernen Holzbau
Das Konrad-
Wachsmann-Haus
Der Architekt
Konrad Wachsmann
Die Holzbauten von
Christoph & Unmack
Aktuelles  
   
 
 

Baubeschreibung: 
 

Das Direktorenwohnhaus wurde 1927 in Blockbauweise errichtet. Wachsmann konstruierte einen funktionell durchdachten, modernen Bau mit klarem, kubischem Baukörper.  Im Gegensatz zu herkömmlichen Blockhäusern treten die Zwischenwände nicht aus der Fassade hervor, sondern sind in einer Nut der Außenwand eingeschoben. Dadurch erhält die Fassade einen gespannten, fast hautartigen Charakter.
Bemerkenswert ist die opulente Durchfensterung. Die verstärkten Bohlen der Sturze überspannen Fensterbänke mit Weiten bis zu sechs Metern.
Die Räume im Erdgeschoss lassen sich durch Schiebetüren variieren, der Schornstein steht als Pfeiler mitten im Raum. Eine großzügige Terrasse vermittelt den Übergang zum parkähnlichen Garten. Die Galerie im Obergeschoss erschließt die kleineren Schlafräume der Eltern und Kinder.
Moderne, harmonisch aufeinander abgestimmte Farben schmücken die einzelnen Räume.

 

Das Gebäude ist der einzige bekannte Bau in Niesky, der auf einen persönlichen Entwurf Wachsmanns zurückgeht. Ursprünglich als Wohnhaus für ein Vorstandsmitglied von C&U erbaut, erwarb es einige Jahre später der Chefarzt des Nieskyer Krankenhauses. Nach 1945 wurde das Gebäude öffentlich genutzt, bevor es über 15 Jahre leer stand.